Gesunde Feinkost – nicht nur für den Gourmet

Zu oft war Feinkost in der Vergangenheit als hochkalorisch, ungesund und nicht ausgewogen definiert worden. In der Vergangenheit! Denn die Produzenten von Feinkost aller Länder sind natürlich immer am Puls der Zeit und variieren die Feinkost-Produkte auch in die Richtung der Gesundheitstrends. Das spiegelt sich in der Verwendung von hochwertigen Grundprodukten, der Reduktion der Kalorien und der schonenden Zubereitung bzw. Herstellung wider.

Fisch und Seafood:

Seeteufel, Hummer und Austern stellen hier die Spitze für die gesunde, feine Ernährung aus dem Wasser dar. Durch die Anzahl an Mineralien, Spurenelementen und Eiweißen und die grenzenlose Möglichkeit diese Produkte zu kombinieren sind sie aus der Küche eines Gourmet nicht mehr weg zu denken. Austern müssen nicht nur roh verzehrt werden: Überbacken mit Knoblauch und Spinat, stellen Austern auch für Skeptiker eine Erfahrung dar.

avocado-829092_640Obst und Gemüse:

Avocado in sämtlichen Varianten. Ein Avocadosalat bricht alle Rekorde. Wenn dann noch entsprechende Zutaten wie Garnelen und Limetten dazu kommen ist alles perfekt für den abwechslungsreichen, gesunden Hochgenuss.
 Das Preiselbeer-Sorbet als Nachtisch liefert die Säuren, die der Körper zum reibungslosen Verdauen der zugenommenen Speisen benötigt. Es ist Genuss und Helfer in einem.

Schlachtfleisch und Wild:

Büffel, als Steak ein Genuß für den Gourmet, als Goulasch eine Wucht für jeden, als Braten für das perfekte Sonntagsmenü.
 Wildfleisch von Wiederkäuern wie z.B. Hirsch, wird vom Gourmet gerne roh verzehrt. Dünn geschnittenes Hirschfilet mit Trüffeln: Was kann es besseres aus dem Wald geben?

lentils-628468_640Hülsenfrüchte:

Ob Teller-, Gelbe-, Rote-, Schwarze-, oder Berg- Linse. Die Linse ist unschlagbar. In Frankreich wird sie verehrt, und zu den exklusivsten Hauptbestandteilen wie Ente oder Kaninchen gereicht. Hierzulande ist man eher verhalten zur Linse: Zu unrecht! Ein Linsensalat mit geräucherter Entenbrust ist eine Spezialität, die seines Gleichen sucht. Gleichzeitig hat man seinen Tagesbedarf an Kalium, Eisen und Zink gedeckt.

Ran an den Herd!