give-a-934952_640Obwohl Alkohol in Massen eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Gesundheit und Psyche darstellt, ist er in Maßen weitaus mehr als nur ein Genussmittel. Für die verschiedensten Geschmäcker gibt es ein breit gefächertes Sortiment an Getränken, die in jeder Preisklasse den Genießer zum Entspannen einladen.
Weit verbreitet ist hierbei selbstverständlich der Wein. Durch seinen im Vergleich zu anderen Spirituosen niedrigen Alkoholgehalt, spricht er eine breitere Masse und vor allem auch verhältnismäßig viele Frauen an.

Doch auch die einzelnen Weine untereinander unterscheiden sich im Geschmack, Aussehen und der Herstellung teilweise deutlich voneinander. Am häufigsten verbreitet sind der Rotwein, der Weißwein und der Rosé; welcher der beste Wein ist, entscheidet der persönliche Geschmack.
Ein ebenfalls sehr facettenreiches Getränk ist der Whisky. Der Name der Sorten wird hauptsächlich durch die Herkunft bestimmt: So heißt amerikanischer Whisky meistens Bourbon, der irische Irish Whisky und der bekannteste schottische Whisky Scotch. Gerade ein Jack Daniels Seifenspender macht sich dabei als Geschenk extrem gut.

Hierbei wird der Geschmack durch unterschiedliche Lagerung in Holzfässern, die dem Getränk seine jeweilige Farbe verleihen, der Art der Destillierie und den verwendeten Zutaten beeinflusst. Besonders beim Scotch Whisky finden Kenner ein breites Sortiment: Wird der Whisky nur aus Malz aus einer Brennerei hergestellt, handelt es sich um einen von Liebhabern hochgeschätzten Single Malt Whisky, dessen hohe Qualität sich meistens auch im Preis niederschlägt. Das aus verschiedenen Destillerien und auch mit Grain Whisky hergestellte Getränk bezeichnet man als Blend; dieser ist mit Johnnie Walker Red Label auch der meistverkaufte Whisky der Welt.

Der in Osteuropa weit verbreitete Wodka zeichnet sich durch seinen neutralen Geschmack aus. Dadurch zeichnen sich die preisgünstigen Varianten besonders zum Mischen von Longdrinks oder Cocktails aus, was aber nicht für die Spitzenklasse gilt. Traditionsgemäß wird die klare Kartoffelspirituose in Russland, der Ukraine und Polen während einer großen Mahlzeit getrunken, im Westen hingegen wird der Wodka meistens in Schnapsgläsern serviert oder seltener in bauchigen Gläsern auf Eis. Auch hier entscheidet wieder der persönliche Geschmack über die Art des Konsums.

Der Zuckerrohrbrand Rum stammt ursprünglich aus der Karibik. Noch heute kommen die bekanntesten Hersteller aus der Region. Die Farbe variiert ebenfalls von Sorte zu Sorte; klarer, dunkler und heller Rum unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern auch im Geschmack. Ebenfalls beliebt ist vor allem in Österreich der Inländer Rum, der sich durch hohe Alkoholanteile von bis zu 80% auszeichnet. 
Letztlich entscheidet der persönliche Geschmack über das beste Getränk. Alkoholgehalt, Alter und Preis sind hierbei Faktoren, die jeder selbst abwiegen muss.