Gourmet-Wein ist überall auf der Welt ein beliebtes Getränk und eignet sich nicht nur für besondere Anlässe, sondern auch als Genussmittel bei einem gemütlichen Abend, auf dem Sofa oder vor dem Kamin Feuer. Bezüglich der Rebsorten unterscheidet man zwischen Rotwein und Weißwein Rebsorten. Bei den Rotwein-Rebsorten zählen unter anderem der Rot-Burgunder, sowie der Lambrusco zu den am häufigsten gekauften Sorten. Bei den Weißwein-Rebsorten ist hingegen der Riesling, Prosecco, Weiß- und Grauburgunder besonders beliebt. 

Zu den Gourmetweinen, welche besonders genussvolle Aromen und Geschmacksnoten auszeichnet, gehört der Riesling.

Die Farbe des Weins kann von einem blassen gelb bishin zu einem hellen grün variieren. 
Riesling wine-426466_640Weine haben von Natur aus einen relativ hohen Säuregehalt. Viele der Riesling Weine riechen und schmecken erfrischend nach exotischen Früchten, wie z.b nach einer Litschi. Andere besitzen ein eher würziges Aromaspektrum, das mit Kräutertee versetzt mit einem Schuss Honig zu vergleichen ist. Im Nachhall ist bei diesen Weinen ein leichter Hauch von Muskatnuss zu erahnen.

Deutsche Riesling Weine genießen mittlerweile auch international ein hohes Ansehen
. Ein weiterer Gourmetwein ist der Spätburgunder. Dieser ist eine qualitativ sehr hochwertige Rebsorte für einen Rotwein. Die Farbe des Weines besticht durch ein dunkles, dichtes rot. Im Duft kann man hier Brombeeren, sowie ein leichtes Kakaoaroma erkennen. Der Geschmack ist bei einem Spätburgunder ebenfalls beerig und wird durch einen sehr leichten Schokoladengeschmack verfeinert.

Es ist ein trockener Wein, der jedoch einen süßlichen Nachgeschmack herzaubert. Der Wein eignet sich übrigens hervorragend bei Lammgerichten oder sogar bei schokoladigen Nachspeisen wie zum Beispiel Tiramisu oder Mousse au chocolat. 
Als ebenfalls qualitativ hochwertiger Gourmetwein gilt der weiße Burgunder. Dieser wird auch als „Pinot blanc“ bezeichnet. Geschmacklich sind weiße Burgunder Weine sehr kernig und recht würzig im Abgang. Der Pinot blanc hat zudem einen weniger sauren Geschmack als ein Riesling Wein. 
Zuletzt hat auch der Rosé aus Frankreich die Herzen vieler Weintrinker erobert. Roséweine sind viel süffiger und oft nicht so schwer wie andere Weine. Sie schmecken sommerlich und überzeugen durch ein fruchtiges Erdbeeraroma. Ein Rosé passt wunderbar zu Früchten und Obstsalaten, sowie zu Pastagerichten oder Rindfleisch. Mittlerweile wird der Rosé prozentual fast dreimal so häufig getrunken wie noch im Jahre 2009.